Wir sind jetzt für sie von 7:00 – 21:00 telefonisch erreichbar.


CEREC: Für feste Zähne reicht nur eine einzige Behandlung!

„Gut Ding braucht Weile“ war einmal. Mit CEREC lässt sich hochwertiger Zahnersatz aus Keramik in nur einer Sitzung anfertigen, und das ganz ohne lästige Abdrucknahme. Wir erklären Ihnen, was CEREC ist, wie es funktioniert und warum dieses Verfahren nicht mehr aus unserer Zahnarztpraxis wegzudenken ist.

Zunächst einmal nennen wir Ihnen die fünf wichtigsten Gründe für den Einsatz der CEREC-Technologie in unserer Praxis, als da sind:

  • Geringer Zeitaufwand: Der Zahnersatz lässt sich in nur einer einzigen Behandlung herstellen und im Mund der Patienten befestigen. So können Sie sofort den Komfort Ihrer neuen festen Zähne genießen, ohne weitere Termine vereinbaren zu müssen.
  • Angenehme Behandlung: Die Erfassung der Mundsituation findet digital statt. Damit gehören Abdruckmasse und Abdrucklöffel und der damit verbundene Würgereiz endgültig der Vergangenheit an.
  • Große Planungssicherheit: Auf Grundlage der erfassten Daten gestalten wir Ihren Zahnersatz am Computer – exakt abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse.
  • Schonendes Verfahren: Die Sofortversorgung mit einem vollkeramischen Zahnersatz macht das Tragen eines Provisoriums überflüssig, und das schont die Zahnsubstanz.
  • Hohe Bioverträglichkeit: Der metallfreie Zahnersatz ist besonders für Allergiker geeignet. Darüber hinaus ist er eine gute Lösung für alle, die eine Amalgamsanierung wünschen.


Was bedeutet CEREC?

„CEREC“ setzt sich zusammen aus „Ceramic“ und „Reconstruction“ und bezeichnet einen CAD/CAM-Computer, der die Herstellung von keramischen Rekonstruktionen ermöglicht. Damit lassen sich neben Kronen, Teilkronen, Inlays und Füllungen auch Brücken und Veneers in nur einer einzigen Sitzung digital planen, fertigen und sofort einsetzen.

Auf unsere Patienten übt das 3D-System eine große Faszination aus: Sie sind jedes Mal aufs Neue überrascht, dass sie die Entstehung ihres Zahnersatzes live mitverfolgen können.

Wie funktioniert CEREC?

Das Verfahren basiert auf einer 3D-Technologie und ermöglicht einen reibungslosen digitalen Workflow: von der Untersuchung über die Planung bis hin zur Fertigung vollkeramischen Zahnersatzes.

Und so verhelfen wir unseren Patienten zu „Festen Zähnen an einem Tag“:

  1. Zunächst nehmen wir eine digitale Abformung mithilfe eines sogenannten Intraoralscanners vor. Die winzige „Kamera“ ermöglicht eine genaue dreidimensionale Darstellung Ihrer Kiefer- und Zahnsituation.
  2. Im nächsten Schritt planen wir sowohl die Form und Farbe als auch die genaue Position Ihrer neuen festen Zähne am PC.
  3. Ab hier übernimmt unsere Hightech-Schleifmaschine. Innerhalb von nur wenigen Minuten fräst sie aus einem Keramikblock einen Zahnersatz, der echten Zähnen in nichts nachsteht. Das Beste daran: Ihre passgenau gefertigte Restauration ist sofort einsatzbereit. Das Tragen eines Provisoriums ist daher nicht erforderlich. Auch weitere Behandlungstermine sind somit vollkommen überflüssig.

Was kostet eine CEREC-Behandlung?

Die Versorgung mit einem sofort belastbaren Zahnersatz richtet sich stets nach der Komplexität des jeweiligen Patientenfalls. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag. Sprechen Sie uns gerne darauf an!


April 2020

Implantatpflege leicht gemacht:
So halten Sie Ihre Zahnimplantate sauber

 

Mit dem nötigen Biss macht das Leben einfach mehr Spaß! Damit das möglichst lange so bleibt, sollten Sie Ihre neuen festen Zähne gut pflegen. Wir verraten Ihnen, wie Sie rund um den Mund gesund bleiben.

  1. Verwenden Sie nach Möglichkeit Zahnbürsten mit mittelharten und abgerundeten Borsten, um Verletzungen am Zahnfleisch zu vermeiden.
  2. Eine Zahnpasta für sensible Zähne ermöglicht eine besonders sanfte Reinigung. Zahncremes mir groben Putzkörpern hingegen können Kratzspuren am Implantatmaterial hinterlassen.
  3. Ihre Zahnzwischenräume verdienen besondere Aufmerksamkeit. Sie bieten nämlich perfekte Schlupflöcher für Bakterien. Mit einer flauschigen Zahnseide, einem sogenannten Superfloss und Interdentalbürstchen sorgen Sie im Nu für saubere Verhältnisse im Mundraum.
  4. Denken Sie auch an die Übergänge zwischen Zahnfleisch und der künstlichen Krone.
 An diesen Stellen bildet sich der Zahnbelag besonders häufig. Putzen Sie hier daher sanft, dafür aber umso gründlicher.
  5. Darüber hinaus empfehlen wir den Einsatz einer antibakteriellen Mundspülung und einer Munddusche.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wenden Sie sich bitte an uns! Wir leiten Sie gerne bei der Zahnpflege an und beraten Sie bei der Auswahl geeigneter Zahnpflegeprodukte.

 

Wie wir Ihre Zahnpflege in unserer Praxis unterstützen

Neben einer gewissenhaften Zahnpflege zu Hause bilden auch regelmäßige Kontrolltermine einen festen Bestanteil der Prophylaxe. Diese sollten mindestens halbjährlich stattfinden, kurz nach der Implantation auch öfter. So können wir den Heilungsverlauf besser kontrollieren und bei Veränderungen im Mundraum sofort helfen.

Im Rahmen der Nachsorge empfehlen wir Ihnen zudem eine professionelle Zahnreinigung durch unser geschultes Fachpersonal. Die Behandlung dauert in der Regel 45-90 Minuten und sollte mindestens alle drei bis sechs Monate durchgeführt werden.
Mithilfe spezieller Reinigungstechniken entfernen unsere Dentalhygienikerinnen selbst hartnäckige Beläge rund um das Implantat – damit Entzündungen wie die sogenannte Periimplantitis keine Chance haben.


März 2020

Neuigkeiten zum Coronavirus

Informationen und Neuigkeiten zur Handhabung von Patienten mit Verdacht auf Coronainfektion in unserer Praxis finden Sie auf unseren Socialmedia Seiten

https://www.facebook.com/langer.langer

https://www.instagram.com/zahnaerzte_langer_langer

Bleiben Sie gesund!


Oktober 2019

Feste Zähne an einem Tag

Bild: Professor Dr. Chantal Malevez und Dr. Frank-Chr. Langer (von links) sorgen auch in schwierigen Situationen für perfekte Lösungen. Foto: Woiciech

 

Zahnärzte „Langer + Langer“ punktet mit hochwertigem „All-on-4®“-Behandlungskonzept

Sankt Augustin (dwo). „Ich bin erleichtert, dass alles so gut geklappt hat.“ Für Frank Heller ging es schnell und unkompliziert. Für ihn ist es kaum nachvollziehbar, dass er am Ende des Tages mit neuen festen Zähnen die Praxis der Zahnärzte „Langer + Langer“ verlassen kann. „Ich habe auch keine Schmerzen. Einzig, wenn ich auf die Wange drücke merke ich, dass dort etwas sitzt.“ Der Troisdorfer hat lange überlegt, bis sein Entschluss ausgereift war, die Gemeinschaftspraxis aufzusuchen, die mit der wissenschaftlich belegten „All-on-4®“-Methode „feste Zähne an einem Tag“ versprechen.

Präzise Planung und Durchführung

Dieses Konzept für festsitzende dritte Zähne ist ein modernes, technisch hochwertiges Verfahren, das die perfekte Alternative zur herkömmlichen Prothese bietet. Das „All-on-4®“-Behandlungskonzept kommt in der Regel mit nur vier Zahnimplantaten aus, die millimetergenau im Kieferknochen Platz finden. Am Behandlungstag selbst werden die neuen Zähne individuell im Labor gefertigt, so dass der Patient am Abend mit einem glücklichen Lächeln die Praxis verlassen kann. Der Prozess läuft von Beginn an präzise. Nach einem Gesprächstermin wird abgestimmt, was nötig ist. Fehlen nur wenige Zähne oder droht sogar Zahnlosigkeit? Mittels 3D-Röntgentechnik stellt man zunächst die aktuelle Situation des Kiefers und den Zustand des Knochens fest, sowie Lage der Nerven und Gefäße. Auf dieser Grundlage bestimmen die Chirurgen die ideale Position für die Implantate. Hier bedient man sich einer computergestützte 3D-Planung, bei der der Patient als Ergebnis eine maßgeschneiderte Ausarbeitung erhält. Des Weiteren fließen Abdruck und Fotos mit ein. Das Besondere an „All-on-4®“ ist, dass die Operation ohne langwierigen Knochenaufbau durchführbar ist. Die digitale Planung ermöglicht eine detaillierte Planung des Eingriffs, bei dem die Implantate millimetergenau eingesetzt werden. Die Behandlung ist schmerzfrei und der Patient stellt auch später kaum Beschwerden oder Schwellungen fest. Sitzen die Implantate sicher an der richtigen Stelle, erfolgt am gleichen Tag die feste Verschraubung der „noch vorläufigen“ Zähne. Ist alles einwandfrei erledigt, kommt am Abend sogar schon „mediterrane Küche“ infrage. Nudeln, Reis und andere weiche Kost sind hier kein Problem. Eine begleitende Kontrolle über die Entwicklung und den Heilungsprozess gehören zum Behandlungsablauf dazu.

Perfekt für jede Situation

„Manchmal sind jedoch auch sechs Implantate notwendig“, so Dr. Frank-Ch. Langer. Wenn der Kieferknochen zu schwach ist für nur vier Implantatpfeiler, müssen die Kaukräfte manchmal auf zwei zusätzliche Pfeiler verteilt werden. Im Falle eines zahnlosen Patienten, bei dem sich der Knochen ebenfalls zurückbildet, ist es möglich, längere Implantate, sogenannte Zygoma-Implantate, im Jochbein zu verankern. Bei Frank Heller war dieser schwierige chirurgische Eingriff unumgänglich. Hier kamen 4 Zygoma-Implantate von über fünf Zentimeter Länge zum Einsatz. Eingriffe dieser Art führt Dr. Langer derzeit in den Räumlichkeiten der Praxis Ritter&Ritter in Hennef durch, die großzügig dimensionierte Räume für Eingriffe in Vollnarkose bieten. Für diese komplizierte Operation reiste sogar Professor Dr. Chantal Malevez aus Belgien an, ihres Zeichens weltweit anerkannte Zygoma-Spezialistin. Seit über zwanzig Jahren hat sich die Fachärztin für Kiefer- und Gesichtschirurgie mit der Materie beschäftigt und war an der Entwicklung von „All-on-4®“ maßgeblich beteiligt. Sie organisiert Kurse, in denen die Zahnchirurgen eine perfekte Ausbildung erhalten. Doch ihr großer Enthusiasmus und ihr wissenschaftliches Interesse gehen noch viel weiter. Wie etwa bei „Langer + Langer“ in Sankt Augustin kommt sie zum OP-Tag, um vor Ort die Chirurgen zu coachen. „Die Methode ist zu 97 Prozent erfolgreich. Weltweit gibt es rund 400 Fachleute, die es beherrschen.“ Außerdem weiß sie genau, dass die Patienten die Implantate nicht spüren und mit den neuen Zähnen das Gefühl haben, als wäre es nie anders gewesen. Sie freut sich jedes Mal aufs Neue, wenn die Menschen zufrieden nach Hause gehen. „Das hat ja auch eine große soziale Komponente. Mit eigenen Zähnen besuchen die Leute wieder das Restaurant, lachen mehr und fühlen sich wohl. Das zeugt von einer neuen Lebensqualität.“

Sofort verbesserte Lebensqualität

In den letzten vier Jahren haben „Langer + Langer“ über 130 Patienten erfolgreich mit der „All-on-4®“-Methode behandelt. „Für die Menschen ist das eine totale Lebensveränderung“, bestätigt Dr. Frank-Ch. Langer. Auch wenn es für den Patienten ein unkompliziertes Verfahren darstellt, ist es für das ärztliche Team umso aufwendiger. „Wir sind schon am Rande unserer Kapazitäten angelangt.“ Daher stehen Überlegungen im Raum, das Team und die Räumlichkeiten in absehbarer Zeit zu erweitern. Denn „All-on-4®“ wird in der Nachfrage zukünftig steigen. Auch für Frank Heller hat sich alles um 180 Grad gewandelt. Als er sich über Zahnersatz im Internet informierte, landete er schnell bei der Veranstaltung „Feste Zähne an einem Tag“ der Zahnärzte Langer+Langer, die ihn rundum aufklärte und überzeugte. Alle Termine sind auf www.feste-zaehne-sankt-augustin.de einsehbar und zusätzliche Auskünfte bietet die Gemeinschaftspraxis telefonisch unter 02241-8468660.


November 2018

Wiederholte Auszeichnung zum “All-on-4® Kompetenzzentrum”!

Mit der Behandlungsmethode “Feste Zähne an einem Tag” bringen wir unseren Patienten neue Lebensqualität zurück. Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten gehört zu den Schwerpunkten in unserer Zahnarztpraxis in Sankt Augustin. Im Mittelpunkt steht natürlich die Sicherheit unserer Patienten, die wir dank der “All-on-4®” Methode mit neuen festen Zähnen versorgen können. Als zertifiziertes “All-on-4® Kompetenzzentrum” haben wir eine hohe Anzahl an Patienten erfolgreich behandelt und die Fälle wissenschaftlich dokumentiert.

Für uns und unser Team ist diese Auszeichnung vor allem eins: Ansporn und Motivation, den Weg der hohen Qualität konsequent weiterzugehen! Für die Sicherheit und das Vertrauen unserer Patienten. Erfahren Sie mehr zum Thema “Feste Zähne an einem Tag” auf unserer Themenseite!