Der Laser kann heutzutage in speziellen Bereichen zu einer schonenden Behandlung, ohne unangenehme Begleiterscheinungen führen. In unserer Praxis gehört die Laserbehandlung zum festen Leistungsangebot. In den Händen des geübten Zahnarztes ist der Laser so sicher wie jedes andere anspruchsvolle medizinische Gerät. Zahnarzt Patrick Langer ist Laserschutzbeauftragter für Ärzte und medizinische Berufe nach BGV B2.

Laser in der Parodontologie (Zahnfleischbehandlungen)
Bei der Therapie der Parodontitis wird der Laser zur Eliminierung der Bakterien, welche hauptverantwortlich für die Erkrankung sind, eingesetzt. Er ersetzt hierbei nicht grundsätzlich die herkömmliche Therapie, sondern stellt eine sinnvolle und unentbehrliche Ergänzung zu dieser dar. Der Laser ist in jedem Stadium der Behandlung der Parodontitis einzusetzen. Häufig kann dadurch auf den Einsatz aggressiver Antibiotika verzichtet werden.

Laser in der Endodontie (Wurzelbehandlungen)
Ein ganz entscheidender Vorteil beim Einsatz von Lasern in der Endodontie ist der bakterientötende Effekt auch in den feinsten Kanälchen der Wurzeln. Diese Sterilisation wird durch die photo-thermisch induzierte Wirkung des Laserlichtes erreicht. In manchen Fällen kann die schonende Behandlung durch den Lasereinsatz am Zahn so erheblich verkürzt und die Prognose der Behandlung deutlich erhöht werden.

Laser bei chirurgischen Eingriffen
Einige chirurgische Eingriffe können mit dem Laser sanfter und schmerzärmer durchgeführt werden. Durch die Präzision und den thermischen Reiz kommt es zu weniger Blutungen, geringere Schmerzen während und nach dem operativen Eingriff und zu einer schonenden Behandlung.